Gemäß Art. 18 GvD 39/2010 müssen Wirtschaftsprüfer und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, welche Abschlussprüfungen bei Unternehmen von öffentlichem Interesse vornehmen, innerhalb von drei Monaten nach Bilanzabschluss, einen jährlichen Transparenzbericht auf der eigenen Internetseite veröffentlichen. Dieser muss die Informationen laut Abs. 1 des besagten Artikels enthalten („Pflicht zur Veröffentlichung des Transparenzberichtes“). Im Detail sind folgende Angaben anzuführen:

  • eine Beschreibung der Rechtsform und der Eigentümerstruktur und der Governance sowie des eventuellen Netzwerkes dem der Abschlussprüfer angehört,
  • eine Beschreibung des internen Qualitätssicherungssystems,
  • eine Auflistung der Unternehmen von öffentlichem Interesse deren Jahresabschlüsse vom Raiffeisenverband geprüft wurden,
  • eine Erklärung darüber, dass ausreichende Maßnahmen zur Wahrung der Unabhängigkeit des Wirtschaftsprüfers getroffen wurden,
  • eine Beschreibung der Maßnahmen für die Gewährleistung einer kontinuierlichen Aus- und Weiterbildung und
  • Informationen zur Berechnung der Vergütungen der  Gesellschafter.


In Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtung finden Sie anbei den jährlichen Transparenzbericht des Raiffeisenverbandes.

Transparenzbericht 2015 (pdf)

Transparenzbericht 2016 (pdf)

Transparenzbericht 2017 (pdf)