News

Terlaner Spargelsaison offiziell eröffnet

Symbolischer Spargelanstich am Terlaner Festplatz: Spargelkönigin Silvia Pflanzelter umrahmt von Senator Manfred Pinzger, Rudi Christof (HGV) und Landesrat Hans Berger.

Mit dem Namen Terlan assoziiert man nicht mehr nur erstklassigen Weißwein, sondern auch den Spargelanbau. Dieser hat sich in den letzten Jahren in Terlan und Umgebung kontinuierlich ausgebreitet. Anfang April wurde zum 25. Mal die Spargelsaison offiziell eröffnet.

Im Spargeldreieck zwischen Vilpian, Siebeneich und Terlan, hat der Spargelanbau jahrhundertealte Tradition. Bereits Ende des 19. Jahrhunderts war Terlan ein beliebtes Ausflugsziel der Bozner, die dort den weißen Spargel genossen. „Auf diese Weise ist die Bozner Soße entstanden“, meinte Helmut Huber, Präsident des Tourismusvereins Terlan, bei der Saisoneröffnung am Terlaner Festplatz.

Anbau wächst
Zum Schutz und zur Qualitätsgarantie des Terlaner Spargels wurde 1996 die „Arbeitsgemeinschaft Spargelbau Terlan“ gegründet. Zu ihr gehören heute 18 Spargelbauern, die insgesamt knapp 12 Hektar Spargelzeilen bebauen - zwei Hektar mehr als im Vorjahr. Unter dem fürstlichen Namen „Margarete“, der letzten Tiroler Regentin, die auch auf Schloss Maultasch oberhalb von Terlan weilte, werden 60.000 kg Spargel als Qualitätsprodukt direkt in der Kellerei Terlan und in ausgewählten Geschäften verkauft. Etwa 15.000 kg gehen an Privatkunden, den Rest übernehmen 50 Gastronomen.

Gesunde Gaumenfreude
Außer der Gaumenfreude bietet der Spargel auch viele gesunde Eigenschaften. Neben der entschlackenden Asparaginsäure enthält er wichtige Vitamine und Mineralstoffe wie Kalium, Phosphor und Kalzium.
Zum Spargelgenuss gehört fast selbstverständlich der Terlaner Sauvignon. „Zart und vielschichtig im Bukett, erinnert er an junge Tomatenblätter und tropische Früchte“, erklärt der Kellermeister der Kellerieg Terlan Rudi Kofler, während Obmann Georg Höller, selbst Spargelbauer, hinzufügt: „Wein und Spargel sind unzertrennlich.“

Neue Spargelkönigin
Zum Auftakt der Spargelzeit wurde auch die neue Spargelkönigin gekrönt. Gaby Puff, Mitarbeiterin der Raiffeisenkasse Terlan, übergab das Zepter ihrer Nachfolgerin Silvia Pflanzelter, die ihr Amt zwei Jahre innehat.
Während der gesamten Spargelzeit organisiert der Tourismusverein Terlan kulinarische Wanderungen, die den Besuch der Pfarrkirche sowie eines Spargelfeldes und der Kellereigenossenschaft Terlan vorsehen.

zum Archiv