News

Südtiroler Unternehmen bauen auf IT und Sicherheit

Dipl.- Ing. Alexander Wallnöfer, Technischer Leiter & Beauftragter für IT-Sicherheit von Raiffeisen OnLine

Informationstechnologie (IT) wird immer wichtiger für Südtirols Betriebe. In einer aktuellen Studie bezeichnen 94% der Befragten den Einsatz von IT als essentiell für ihr Unternehmen. Doch mit der zunehmenden Digitalisierung der Unternehmenswerte ergeben sich auch neue Risiken.

Durch den Einsatz von Informationstechnologie erreichen Unternehmen einen hohen Grad an Automation und Effizienz. Damit wird der Einsatz von IT zu einem Wettbewerbsfaktor, der über Erfolg und Misserfolg eines Unternehmens entscheiden kann.
Die schöne neue Welt der Digitalisierung bringt jedoch nicht nur Chancen, sondern auch Gefahren. Bei längerem Ausfall von EDV-Systemen, Datenverlusten oder Hacker-Angriffen drohen hohe wirtschaftliche Verluste bis hin zur Existenzbedrohung.

Hohes Sicherheitsbewusstsein
Südtirols Firmenchefs sind sich dieser Tatsache durchaus bewusst. So gehören die Ausstattung mit Antivirus, Firewall und Mechanismen zur Datensicherung und
-wiederherstellung inzwischen zum Standard im Umgang mit IT.
Um sich vor Viren zu schützen, ist eine zweistufige Strategie ratsam, die einerseits die einzelnen Arbeitsplätze schützt und außerdem die ein- und ausgehenden E-Mails überprüft.

Nachholbedarf Antispam
Der Anteil an unerwünschten Werbemails ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. Wertvolle Arbeitszeit geht durch das Sortieren der E-Mails verloren und viele Spam-Mails enthalten zudem verborgene Angriffe auf die Mailprogramme des Empfängers.

Strategie ROL-Secure
Mit der Produkt-Linie ROL-Secure versucht Raiffeisen OnLine Hilfe gegen die Bedrohung aus dem Netz zu geben. Seit fünf Jahren werden die E-Mails bei Raiffeisen OnLine automatisch auf Viren geprüft. Seit drei Jahren erhalten Internet-Abonnenten gratis Antivirussoftware für ihre PCs und seit etwas mehr als einem Jahr werden sämtliche E-Mails auf Spam geprüft. ROL erspart seinen damit Kunden täglich 200.000 Werbemails die Zeit und Nerven rauben und Gefahren in sich bergen.

Hohe Sensibilität für IT-Sicherheit: Antivirus, Firewall und Datensicherung sind Standard. Starker Nachholbedarf besteht jedoch beim Schutz vor unerwünschten Mails (SPAM).
zum Archiv