News

Raiffeisen präsentiert eigenen Pensionsfonds

Mehr als zwei Jahre haben Experten im Raiffeisenverband Südtirol, in der Raiffeisen Landesbank und im Raiffeisen Versicherungsdienst an der Entwicklung des offenen Raiffeisen Pensionsfonds gearbeitet. Jetzt präsentiert Raiffeisen eine regional verankerte Pensionsvorsorge, die eigene Gestaltungsmöglichkeiten bietet und dadurch den Ansprüchen der Kunden und Mitglieder gerecht wird.

„In Zukunft wird der privaten Altersvorsorge ein weitaus größerer Stellenwert beigemessen als das heute der Fall ist“, sagte der Obmann des Raiffeisenverbandes, Heiner Nicolussi-Leck. Die meisten Menschen wissen heute nicht, wie hoch ihre Rentenansprüche später sein werden. Mit der Informationsveranstaltung möchte die Raiffeisen Geldorganisation einen Diskussionsbeitrag in dieser Hinsicht leisten, meinte Nicolussi-Leck.

 

„Vorsorge ist eine Notwendigkeit, keine Option.“
Das sagte Sergio Corbello, Präsident der gesamtstaatlichen Vereinigung der Zusatzvorsorge (Assoprevidenza) aus Rom auf der Veranstaltung im Bozner Raiffeisenhaus. Er erläuterte die Auswirkungen der Rentenreform in Italien und äußerte die Hoffnung, dass das Rentengesetz Mitte November verabschiedet werden wird. Die Teilnehmer an der Podiumsdiskussion, u.a. die Regionalassessorin Martha Stocker und ASGB-Vorsitzender Georg Pardeller, unterstrichen die Bedeutung und Wichtigkeit einer Zusatzvorsorge.

Neuer Fonds von Raiffeisen
Der Raiffeisen Pensionsfonds ist ein offener Pensionsfonds mit vordefinierter Beitragsleistung, der aus einem gemeinsamen Projekt zwischen PensPlan und der Raiffeisen Geldorganisation hervorgegangen ist. Der Fonds nennt sich „offen“, da er alle Kategorien von Beschäftigten, sämtliche Personen mit oder ohne Arbeits- und Betriebseinkommen sowie zu Lasten lebende Familienangehörige anspricht. „Durch die Garantieleistungen der Region und das Projekt PensPlan wird diese Absicherungsmöglichkeit für die  Bürgerinnen und Bürger Südtirols geöffnet“, sagte Martha Stocker, Regionalassessorin für die Regionale Zusatzvorsorge.

Von Südtirolern für Südtiroler
„Der Raiffeisen Pensionsfonds wird von Südtirolern für Südtiroler verwaltet. Denn das Fondsvermögen verwalten unsere kompetenten Mitarbeiter der Raiffeisen Landesbank in Zusammenarbeit mit ausgesuchten internationalen Experten“, sagte Michael Grüner, Präsident der Raiffeisen Landesbank Südtirol.

Der Fonds liegt ab Mitte November in Ihrer Raiffeisenkasse auf, fragen Sie Ihren Bankberater.

Präsentation des neuen Raiffeisen Pensionsfonds: Heiner Nicolussi-Leck, Enzo Morando (Verwaltungsrat PensPlan Invest), Landtagsabg. Georg Pardeller, Michael Grüner (Präsident Raiffeisen Landesbank), Regionalassessorin Martha Stocker, Gottfried Tappeiner (Präsident PensPlan), Sergio Corbello, Raiffeisen-Verbandsdirektor Konrad Palla, Gianfranco Cerea (Präsident PensPlan Invest).
zum Archiv