News

Pustertaler Saatbau: Hohe Erträge, stabile Preise

Geschäftsführer Hanspeter Felder bei der Kontrolle der angelieferten Ware.

Hohe Erträge bei leicht sinkenden Preisen, dies ist die Bilanz des Geschäftsjahres 2007/2008 der Pustertaler Saatbau-Genossenschaft. Präsentiert wurde sie auf der Vollversammlung Ende Oktober.

„Der Vegetationsverlauf im Jahr 2007 war für die Gemüsekulturen durchaus zufriedenstellend. Die Erträge waren höher als im Jahr zuvor. Dadurch konnten der bei den Kartoffeln leicht niedrigere Auszahlungspreis aus- geglichen werden“, sagte Hanspeter Felder, Geschäftsführer der Saatbau- genossenschaft.

Kartoffeln
Die Genossenschaft mit Sitz in Bruneck hat 125 Mitglieder - 83 pflanzen auf 145 Hektar Saat- und Speisekartoffeln an. Im Jahr 2007 ernteten sie 5,4 Mio. Kilogramm (+11%). Der Durchschnittsertrag betrug 38.800 kg/ha (+4,8%). Es wurde ein durch- schnittlicher Auszahlungspreis von 0,2930 Euro pro kg erreicht - dies entspricht einem Minus von 3,43 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der durchschnittliche Hektarerlös hingegen betrug 10.618 Euro, was ein Plus von 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Bei den Ronen stieg der Hektarerlös um mehr als 20 Prozent.

Witterung
„Klimatisch war das heurige Erntejahr eines der regenreichsten überhaupt“, konstatierte Langzeit-Obmann Anton Kronbichler. Deshalb mussten Einbußen von 25 Prozent hingenommen werden.  Hinzu kam, dass drei außergewöhnliche Hagelschläge den Gemüsekulturen arg zusetzten. Viktor Peintner, Bauernbund- obmann des Pustertales, regte deshalb an, die Felder künftig gegen solche Unwetterschäden zu versichern.

Kohl und Salat
Vor 6 Jahren haben einige Bauern mit der Anpflanzung  von anderen Gemüsesorten begonnen. Zur Zeit werden auf ca. 20 Hektar Radicchio, Blumenkohl und Kopfkohl angepflanzt - mit jährlich leicht steigender Tendenz. 98 Prozent der Ware wird im oberitalienischen Raum vermarktet. Ein kleiner Teil wird auf Bauernmärkten sowie im Detailgeschäft am Sitz der Genossenschaft verkauft.

Neuwahlen
Im Rahmen der Vollversammlung wurden auch die Verwaltungs- und Aufsichtsräte neu gewählt. Anton Kronbichler, seit 1993 Obmann wurde in seinem Amt bestätigt. Der neue Verwaltungsrat setzt sich wie folgt zusammen: Anton Mairhofer (Vize-Obmann), Andreas Huber, Reinhold Huber, Josef Kronbichler, Paul Mairvongroßpeinten, Herrmann Wolfsgruber, Alessandro Casarotto.

Der neue Verwaltungsrat: H. Wolfsgruber, R. Huber, J. Kronbichler P. Mairvongroßpeinten, A. Huber, A. Casarotto, Hanspeter Felder (Geschäftsführer), Anton Kronbichler (Obmann), Anton Mairhofer (Vize-Obmann).
zum Archiv