News

Werte leben – Werte schaffen

Raiffeisen-Verbandsobmann Heiner Nicolussi-Leck

Der Raiffeisenverband Südtirol feiert heuer sein 50-jähriges Bestehen. Ein Ausblick auf das neue Jahr von Heiner Nicolussi-Leck, Obmann des Raiffeisenverbandes.

Das Jahr 2009 hat bewiesen, dass das Genossenschaftswesen die Finanz- und Wirtschaftskrise relativ gut bewältigen konnte. Die Genossenschaften haben gezeigt, dass sie eine Wirtschafts- und Organisationsform sind, die auf Grund ihres Auftrages der Mitgliederförderung und der praktizierten Wirtschaftsdemokratie in der Lage sind, gerade auch in schwierigen Zeiten Werte zu schaffen und für ihre Mitglieder im Tätigkeitsgebiet Nutzen zu stiften.

Kontinuität und Aufbruch
Im Raiffeisenverband war das vergangene Jahr gewissermaßen das „Probejahr“ für den neuen Generaldirektor Paul Gasser, der mit 1. Jänner 2009 sein Amt angetreten hat. Nach dem Motto „Kontinuität und Aufbruch“ galt es, Bewährtes zu pflegen und Neues zu wagen. Generaldirektor Paul Gasser – und mit ihm Revisonsdirektor Robert Nicolussi sowie der gesamte Führungskreis – haben gute Arbeit geleistet. Unter anderem haben sie auch eine Strategie („Strategie 2013“) ausgearbeitet, um den Herausforderungen zu begegnen, die auf den Raiffeisenverband und die Genossenschaften in den nächsten Jahren zukommen werden.

Neuer Koordinierungsausschuss
Im Sinne dieser Überlegungen wird es im Raiffeisenverband neben dem Koordinierungsausschuss der Raiffeisen-Geldorganisation in Zukunft auch einen Koordinierungsausschuss der landwirtschaftlichen Genossenschaften geben, der die diesem Genossenschaftssektor gemeinsamen Fragen bearbeiten wird. Ebenso richtet der Raiffeisenverband, seinem Auftrag der Förderung des Genossenschaftswesens entsprechend, das Augenmerk vermehrt auf die Gründung neuer Genossenschaften und hat dafür eine eigene Dienststelle („start up“) eingerichtet.

50. Gründungsjubiläum
Der Raiffeisenverband Südtirol wird in diesem Jahr 50 Jahre alt. Er wurde 1960 gegründet und ging aus dem Zusammenschluss des „Landesverbandes der landwirtschaftlichen Genossenschaften“ und des „Verbandes der Raiffeisenkassen“ hervor. Wir begehen das runde Bestandsjubiläum in der Gewissheit, dass der Raiffeisenverband in Erfüllung seines statutarischen Auftrages – sei es durch die Beratung und Betreuung als auch durch die Kontrolle der Mitgliedsgenossenschaften – entscheidend zur guten Entwicklung des Genossenschaftswesens in Südtirol beigetragen hat. Dies bedeutet auch Auftrag und Verantwortung für die Zukunft.

Zuversichtlich ins neue Jahr
Wenn die Wirtschaft im Jahre 2010 nicht wirklich anzieht – die Prognosen sind sehr unterschiedlich, dann werden auch auf unsere Genossenschaften, die immerhin ca. 10% des Bruttoinlandsproduktes Südtirols erwirtschaften, große Herausforderungen zukommen. Das Raiffeisen-Genossenschaftswesen kann aber in jedem Fall mit Zuversicht und Optimismus ins neue Jahr blicken. Das Verantwortungsbewusstsein und die Fachkompetenz der gewählten und hauptamtlichen Führungskräfte, die solide wirtschaftliche Basis, der technologische Standard, die Offenheit für Innovation und das Vertrauen der Mitglieder sind Garantie dafür, dass sich unsere Genossenschaften im Rahmen der Möglichkeiten des wirtschaftlichen und sozialen Umfeldes gut halten und entwickeln werden.
Wenn die Genossenschaften die ihnen eigenen Werte leben, dann werden sie auch im neuen Jahr ihren Beitrag zum Wohlergehen ihrer Mitglieder und zur Wertschöpfung im Land leisten können.

Heiner Nicolussi-Leck
Verbandsobmann

zum Archiv