News

Raiffeisen-Ehrennadel für Manfred Schweitzer

Manfred Schweitzer und Herbert Von Leon, Obmannstellvertreter des Raiffeisenverbandes.

Der Geschäftsführer der Bozner Obstgenossenschaft Zwölfmalgreien, Manfred Schweitzer, wurde Anfang Oktober für seine Verdienste im Genossenschaftswesen mit der Raiffeisen Ehrennadel in Silber ausgezeichnet. Eine Ehrung im Zeichen der Kontinuität.

Manfred Schweitzer ist seit vierzig Jahren Geschäftsführer der  Obstgenossenschaft Zwölfmalgreien. Ein singuläres Arbeitsverhältnis. Seit dem18. August 1969 übt er diese Tätigkeit ohne Unterbrechung und mit persönlichem Engagement aus. Bereits zuvor, von 1962 bis 1969, war Schweitzer Geschäftsführer der Obstgenossenschaft Lanafrucht.

Mann mit unternehmerischer Weitsicht

„Für Manfred Schweitzer standen immer das gute Gedeihen des Betriebes und das Wohlergehen der Mitglieder im Vordergrund“, sagte Herbert Von Leon, Obmannstellvertreter des Raiffeisenverbandes, der die Ehrung auf der Vollversammlung am Bozner Boden vornahm. Urban von Klebelsberg, Obmann der Genossenschaft, bezeichnete Geschäftsführer Schweitzer als Mann mit unternehmerischer Weitsicht. Durch seine Geschäftstüchtigkeit und sein umsichtiges Handeln habe die Genossenschaft eine beachtliche Entwicklung genommen.

Genossenschaft auf Expansionskurs
Heute befindet sie sich durch die Neuaufnahme von Mitgliedern und den Bau zusätzlicher Lagerzellen auf Expansionskurs. Belief sich die Produktionsmenge 1969 noch auf 800 Waggons Tafelobst, kommt die Obstgenossenschaft heute auf über 3.500 Waggons. Die Lagerkapazität beträgt derzeit 3.000 Waggons. Die Genossenschaft zählt aktuell 115 Mitglieder, die eine Fläche von 770 Hektar bewirtschaften.
Auf der Vollversammlung wurde außerdem Verwaltungsleiterin Edith Prast für ihre 35-jährige Mitarbeit im Betrieb geehrt.

zum Archiv