News

Obstbau: Schwierige Lage, neue Strategie

Mit einer Erntemenge von 412.800 t ist die Sorte Golden Delicious Spitzenreiter.

Die schwierige Wirtschaftslage betrifft auch die Obstproduzenten Südtirols. Entsprechend verhalten war die Stimmung bei der Vollversammlung des Verbandes der Obstgenossenschaften (VOG) in Terlan. Große Herausforderungen, die man gemeinsam meistern will.

Die Vermarktungssaison 2008/2009 wird nicht als eine der besten in die Geschichte eingehen. Hohe Erträge in weiten Teilen Europas und eine Rekordernte in Polen schmälerten die Aussichten von Beginn an. Während im Vorsommer die Ware bis auf eine Restmenge von ca. 530 Tonnen ausverkauft war, lagerten zum Bilanzstichtag noch stattliche 18.700 Tonnen in den Kühlzellen der Mitgliedsgenossenschaften. „Positiv zu vermerken ist aber der Vermarktungsverlauf unserer Clubsorten, allen voran der Sorte Pink Lady und Kanzi“, so Georg Kössler, Obmann der VOG.

Golden unangefochten
Insgesamt haben die Mitglieder der VOG im abgelaufenen Geschäftsjahr 526.000 Tonnen Tafeläpfel absetzen können. Bei der Erntemenge konnte sich auch heuer die Sorte Golden Delicious unangefochten an der Spitze behaupten. Mit 412.800 t waren es 20 t mehr als im Vorjahr. Es folgten Gala (153.000 t), Stark mit 107.000 t und Braeburn mit 76.000 t.

Absatzrückgang
Beim Vergleich der Absatzmärkte fällt vor allem der Umsatzrückgang in Italien in einer Größenordnung von 25.000 t auf, was einem Minus von zwei Prozent ent- spricht. Trotzdem bleibt Italien mit 46% Absatzmarkt Nummer Eins, gefolgt von Deutschland mit 25% sowie Skandinavien und Osteuropa. In Richtung Osten sollen durch strategische Weichenstellungen neue Märkte erschlossen werden.

Export nach Russland
Dafür wurde Ende Juni die Vermarktungsgenossenschaft „From“ aus der Taufe gehoben. Damit wurde der historische Schulterschluss zwischen den Erzeuger- organisationen VOG, den Vinschgauer Obstproduzenten  (VI.P), der VOG products sowie der Trentiner Erzeugerbetrieben Melinda und La trentina besiegelt. Ziel der neuen Mitgliedsgenossenschaft im Raiffeisenverband ist es, den Apfelexport aus der Region Trentino-Südtirol nach Russland und Indien zu fördern und schädliche Konkurrenz auszuschalten.

Strategie 2010
Im Dezember wird es eine außerordentliche Vollversammlung der VOG geben. Auf der Tagesordnung steht die neue Unternehmensstrategie, die zuvor allen Mitglieds- genossenschaften zur Diskussion unterbreitet wird. Die Zeit drängt, denn laut EU- Vorgabe muss mit der Verkaufssaison 2010/2011 das neue Vermarktungsmodell starten.

zum Archiv