News

Neues Winecenter für Kaltern

Glückliche Bauherren: Armin Dissertori und Helmuth Zozin, Obmann und Geschäftsführer der Kellereigenossenschaft Kaltern

Ende Juni feierte die Kellereigenossenschaft Kaltern ihren 100. Geburtstag. Gleichzeitig wurde das „Winecenter“ eröffnet - ein neuer Treffpunkt für Neugierige und Kenner.

Zur Jubiläumsfeier gaben sich zahlreiche Vertreter aus Südtirols Politik und Wirtschaft, sowie Kunden und Mitglieder der Kellerei ein Stelldichein. Nach einer Bauzeit von nur sechs Monaten konnte Obmann Armin Dissertori stolz die zusätzlichen neuen Räumlichkeiten der Kellerei Kaltern präsentieren: „Das Winecenter soll Geschenk und Auftrag zum runden Geburtstag sein“, meinte er.

Repräsentation
Die neue L-förmige Struktur, die nach einem Wettbewerb von der Wiener Architektengruppe feld72 gebaut wurde, beherbergt im Erdgeschoss einen Verkaufs- und Degustationsbereich, darüber gibt es eine Bar mit Lounge und im obersten Bereich noch ein Verkostungs- und Sitzungsraum. Im Winecenter, das täglich von 9 bis 20 Uhr geöffnet ist, können Weinliebhaber nicht nur Weine der Kellerei Kaltern verkosten, sondern auch andere ausgewählte Weine aus Südtirol kennen lernen. Dadurch soll das Winecenter „zum Ort der Begegnung und des Meinungsaustausches werden“, so Armin Dissertori.  

Runder Geburtstag
Bereits bei der Gründung der Kellerei Kaltern im Jahre 1906 stand der Gedanke im Vordergrund, gemeinsam nicht nur kostenbewusst zu produzieren, sondern auch hohe Qualitäten anzubieten. Dieser Anspruch qualifizierte die Kellerei schnell zum Hoflieferanten des österreichischen Kaisers in Wien. Heute zählt die Kellerei Kaltern 410 Mitglieder, die insgesamt 290 Hektar Weinberge bewirtschaften.

Segnung und gute Wünsche
Landeshauptmann Luis Durnwalder lobte in seinem Grußwort die heimische Weinwirtschaft, ermahnte aber zur Vorsicht infolge der Preisentwicklung auf den weltweiten Märkten. Landesrat Hans Berger gab der Hoffnung Ausdruck, dass in Südtirol die Zusammenarbeit zwischen den Kellereien gestärkt werde. Höhepunkt der Feier war schließlich die Segnung des Winecenter durch Pater Georg Reider. Als Erinnerung erhielten alle Gäste eine Jubiläumsflasche, die Jahrhundert Auslese und eine Festschrift.

Moderne Architektur für erlesene Weine: das neue Winecenter in Kaltern
zum Archiv