News

Neuer Generaldirektor im Verband

Paul Gasser, 1959 in Vintl geboren, studierte in Verona Betriebswirt- schaft. Von 1987 bis 1992 arbeitete er in der Volksbank Brixen, an- schließend wurde er zum Direktor des Raiffeisen Versicherungsdien- stes bestellt. Seit 2001 war er Leiter der Hauptabteilung Bankwirtschaft und Vizedirektor im Raiffeisen- verband.

Seit Jahresbeginn ist der bisherige Vizedirektor Paul Gasser neuer Generaldirektor des Raiffeisen- verbandes, nachdem Konrad Palla in Pension gegangen ist. Mit der Wahl eines Insiders setzt Raiffeisen auf Kontinuität.

Im Rahmen einer kleinen Feier im Raiffeisen- verband, bei dem das Präsidium des Verwal- tungsrates und die Führungskräfte anwesend waren, sprach Obmann Heiner Nicolussi-Leck zu Beginn des neuen Jahres von einem denk- würdigen Ereignis. „Mit der Pensionierung von Konrad Palla geht eine Ära zu Ende.“

Kompetenter Nachfolger

Obmann Nicolussi-Leck äußerte die Überzeu- gung, dass mit Paul Gasser, bisheriger Vize- direktor und Leiter der Hauptabteilung Bank- wirtschaft, ein kompetenter Nachfolger gefunden wurde. „Der Wechsel an der Führungsspitze ist guter Anlass, die bisherige Arbeit des Verbandes zu überprüfen“, meinte der Obmann. Es ginge darum Stärken weiter zu entwickeln und eventuellen Schwächen mit geeigneten Maßnahmen zu begegnen. „Zudem wird der Verband in den kommenden Jahren der gesellschaftlichen Entwicklung mehr als bisher Rechnung tragen müssen und seinem Auftrag der Förderung des Genossenschaftswesens stärker nachkommen.“

Großer Zuspruch
Paul Gasser bedankte sich bei Verwaltungsrat und Obmann für das ihm entgegen- gebrachte Vertrauen und für die Wertschätzung der bisher geleisteten Arbeit. Er zeigte sich überzeugt, gemeinsam mit den Führungskräften des Verbandes, ein schlagfertiges Team für die kommenden Herausforderungen zu bilden.
Mit Jahresbeginn wurde Vizedirektor Robert Nicolussi zum Revisionsdirektor bestellt. Damit reagiert der Raiffeisenverband auf das neue Genossenschaftsgesetz, das eine unabhängig arbeitende Revision vorschreibt. Neuer Leiter der Hauptabteilung Bankwirtschaft ist Andreas Mair am Thinkhof, der bisherige Geschäftsführer der Raiffeisenkasse Villnöß.

Drei Fragen an Paul Gasser

Sehr geehrter Herr Generaldirektor, was hat Sie dazu bewogen dieses Amt zu übernehmen?
Paul Gasser
: Ich kann Ihnen versichern, dass es nicht der Drang ist, eine einflussreiche Position einzunehmen. Es ist in erster Linie meine in den Jahren gewachsene Verbundenheit mit dem Genossenschaftswesen und meine Überzeugung von der Gültigkeit des genossenschaftlichen Handelns.

Welche Ziele haben Sie sich gesetzt?
Es geht darum, Bewährtes fortzuführen, sich gleichzeitig aber neuen Entwicklungen gegenüber offen zu zeigen und diese aktiv zu gestalten. Der Raiffeisenverband steht sehr gut da. Meine Aufgabe wird es sein, diese Organisation erfolgreich weiter zu führen.

Gibt es konkrete Weichenstellungen?
Zunächst geht es darum, dass die neue Führungsmannschaft gut zusammenarbeitet und das Zusammenspiel zwischen den Verwaltungsgremien und der Direktion funktioniert. Derzeit arbeiten wir diesbezüglich an einem neuen Organisationsprojekt, das die strategische Ausrichtung bis zum Jahr 2013 zum Gegenstand hat, und das wir demnächst vorstellen werden.

Interview: Stefan Nicolini

zum Archiv