News

ICI auch auf landwirtschaftliche Gebäude

Landwirtschaftliche Immobilien, die im Gebäudekataster eingetragen sind, sind der ICI unterworfen.

Keine guten Vorzeichen bei der Gebäudeimmobiliensteuer für die Landwirtschafts-Genossenschaften. Laut jüngsten Gerichtsurteilen ist die umstrittene Abgabe für alle Immobilien, die im Gebäudekataster eingetragen sind, fällig. Endgültige Klarheit soll ein Rekurs vor dem Kassationsgericht bringen.

Bei der strittigen Frage der Immobilien- steuer (ICI) auf landwirtschaftliche Gebäude, scheint es für die Genossen- schaften nicht gut bestellt zu sein. Bekanntlich wurden die Rekurse um Rückzahlung der vermeintlich zu Unrecht bezahlten ICI von der Steuerkommission 2. Grades in Bozen zurückgewiesen.

Charakter der Landwirtschaftlichkeit ist nicht gleich Steuerfreiheit
Mit Gesetz 222/2007 wurde den Betriebsgebäuden landwirtschaftlicher Genossenschaften zwar ausdrücklich der Charakter der Landwirtschaftlichkeit zugesprochen, was jedoch nicht von sich aus bedeutet, dass sie Steuerfreiheit genießen. So wird in jüngsten Urteilen des Kassationsgerichtshofes übereinstimmend ausgesagt, dass alle Gebäude, die im Gebäudekataster eingetragen sind, der ICI unterworfen sind - unabhängig ihrer Zweckbestimmung. Es bleibt also abzuwarten, was mit den von mehreren Genossenschaften beim Kassationsgerichtshof anhängigen Rekursen geschehen wird.

zum Archiv