News

„Ethical Banking“ und fairer Kaffee

Vor fünf Jahren hat die Raiffeisenkasse Bozen das Projekt „Ethical Banking“ gestartet. Nun wurde ein weiterer innovativer Schritt realisiert, der für Südtirol einzigartig ist: ein Weltladen, eine Cafeteria und eine Bankfiliale unter einem Dach.

Die neuen Räumlichkeiten am Dominikanerplatz in Bozen vereinen Weltladen, Cafeteria und eine Ethical Banking Beratungsinsel der Raiffeisenkasse Bozen. Im Weltladen gibt es Produkte aus gerechtem Handel und auch die Cafeteria bietet fair gehandelte sowie Produkte von Südtiroler Biobauern an. „Das Zusammenspiel des Weltladens, der Cafeteria und Ethical Banking ist ein Beispiel solidarischen Wirtschaftens“, sagte Hansjörg Riegler, Obmann der Raiffeisenkasse, bei der Eröffnung. Landesrätin Luisa Gnecchi und Bürgermeister Luigi Spagnolli lobten die Initiative der Raiffeisenkasse Bozen als zukunftweisendes Projekt.

Alternative Geldanlage
Über diese neue Plattform wird allen Kunden und Interessierten die Wirkung der solidarischen Ethical Banking-Geldanlage am praktischen Beispiel demonstriert. Am Dominikanerplatz können genau die Waren gekauft, verkostet und probiert werden, welche durch die Ethical Banking Sparanlagen unterstützt werden. "Wer einen Sparbrief zeichnet, kann selbst bestimmen, wer vom angelegten Geld einen günstigen Kredit erhalten soll. Wir unterstützen ausschließlich Projekte für eine gerechtere und umweltfreundlicher Welt", erklärte Helmuth Bachmayer, Projektleiter der Raiffeisenkasse Bozen.

Fördersparbriefe wachsen weiter
Im Jahr 2004 wurden 2,6 Mio. Euro durch Fördersparbriefe und Sparbücher angesammelt. Durch dieses Finanzierungsmodell erhalten über 70 Genossenschaften auf der südlichen Halbkugel Vorfinanzierungen zu einem überaus günstigen Sollzinssatz von 1,70 Prozent. Weiters wurden eine Mio. Euro an Sparbriefen für die biologische Landwirtschaft verkauft. Dadurch konnten 29 Projekte von biologisch zertifizierten Bauern mit einem Sonderzinssatz von 2,05 Prozent finanziert werden. Die gesamten Spareinlagen des Ethical Banking belaufen sich derzeit auf knapp neun Mio. Euro.

zum Archiv