News

17. Wohnbaumesse im Waltherhaus am 22./23. Oktober

Allen, die den Traum vom eigenen Haus oder der eigenen Wohnung verwirklichen wollen, bietet die jährliche Wohnbaumesse umfassende Informationen und neue Impulse.

Alle Informationen um den Bereich Bauen und Wohnen im Allgemeinen sowie den geförderten Wohnbau im Speziellen, bietet die Wohnbauinformationsmesse – gebündelt an einem Ort, dem Waltherhaus. Der beschwerliche und zeitaufwendige Weg zu den verschiedensten Ämtern und Institutionen entfällt. Die Veranstalter verstehen dies auch als konkreten Beitrag zum viel zitierten Bürokratieabbau.

Fachberatung und Fachausstellung
Über 80 qualifizierte Fachleute aus sämtlichen Bereichen des Wohnbaus stehen am Samstag, 22. und Sonntag, 23. Oktober, für Auskünfte zur Verfügung. Die Themen reichen von der Kleinsparerförderung über Baulandbeschaffung und Finanzierungsberatung bis hin zur Energieberatung. Darüber hinaus präsentieren spezialisierte Firmen Produkte und Informationen zum Thema „Gesunde Baustoffe und alternative Energietechnik“. Dabei unter anderem: Hackschnitzel- und Pelletsanlagen, die Regenwassernutzung, Lehmziegel und Lehmputz, Erdwärmeheizungen und sogar der Selbstbau von Sonnenkollektoren.

Raiffeisen-Wohnbauberater informieren unverbindlich
Wie Sie mit Hilfe von gezielten Vorsorgemaßnahmen, richtiger Absicherung, der Ausschöpfung öffentlicher Förderungen und passenden Darlehen die eigenen vier Wände möglichst risikoarm verwirklichen können, erklären Ihnen die Fachleute von Raiffeisen. Ein gutes Finanzierungskonzept sollte der konkreten Lebenssituation entsprechen, nur die tatsächlich vorhandenen Eigenmittel berücksichtigen und schließlich aufzeigen, wie viel Fremdmittel notwendig sind und welche Darlehensraten monatlich anfallen würden.

Für noch mehr Informationen zur 17. Wohnbauinformationsmesse im Waltherhaus klicken Sie hier

zum Archiv