Meldewesen

Das Meldewesen ist ein wichtiger und ständig wachsender Bereich im Bankgeschäft. Das RIS unterstützt alle gängigen Meldungen an die Behörden.

Die Kernbankanwendungen des Raiffeisen Informationssystems liefern über automatisierte Schnittstellen die Daten für die statistischen Meldungen an die Bankenaufsicht, aggregierte Informationen aus dem zentralen Datenbestand zur Abwehr der Geldwäsche an die Zentralstelle für (Geldwäsche-)Verdachtsanzeigen bei der Bankenaufsicht, detaillierte Informationen zu den Anfragen der Finanzbehörde und der Magistratur, sowie zur Kreditüberwachung an die Zentrale Risikokartei.

Banken und Finanzierungsgesellschaften

Das RIS verwaltet neben den Meldungen der Banken auch jene von Finanzierungsgesellschaften. Dazu werden Standardanwendungen italienischer Marktführer verwendet und in die Anwendungslandschaft des RIS eingebunden.

Anwendungen im Meldewesen:

  • Zentrale Risiko- und Steuerkartei
  • Anfragen der Behörden
  • Zentraler Datenbestand zur Abwehr der Geldwäsche
  • Terrorismuslisten
  • Puma
  • Matrice Valutaria
  • Anagrafe tributaria
  • Schlafende Konten
  • Wucher