Die Ehrennadel des Raiffeisen-Genossenschaftswesens

Der Raiffeisenverband Südtirol stiftet die Raiffeisen-Ehrennadel als Auszeichnung für Verdienste auf dem Gebiet des Genossenschaftswesens. Die Verdienste, welche die Verleihung der Raiffeisen-Ehrennadel begründen, sind entweder bei Mitgliedsgenossenschaften des Raiffeisenverbandes erworben, aber auch Verdienste bei der Raiffeisen Landesbank und beim Raiffeisenverband Südtirol selbst finden gleichfalls Berücksichtigung. Die Raiffeisen-Ehrennadel wird in Gold, Silber oder Bronze gestiftet und kann nur an natürliche Personen verliehen werden.

Beschaffenheit und Verleihung

Die Raiffeisen-Ehrennadel zeigt das als genossenschaftliches Symbol bekannte Giebelzeichen. Der Außendurchmesser der Ehrennadel beträgt 18 mm. Die Verleihung erfolgt durch Beschluss des Verwaltungsrates des Raiffeisenverbandes Südtirol unter Beachtung der in den Artikeln des Statuts festgelegten Bestimmungen. Für den Verleihungsbeschluss ist die Zweidrittelmehrheit des Verwaltungsrates notwendig. Die Verleihung der Raiffeisen-Ehrennadel wird auf einer Urkunde festgehalten, die vom Obmann des Raiffeisenverbandes unterzeichnet und zusammen mit der Ehrennadel überreicht wird.

Gold, Silber und Bronze

Die Raiffeisen-Ehrennadel wird in Gold, Silber und Bronze gestiftet und kann nur an natürliche Personen verliehen werden. Der Verwaltungsrat des Raiffeisenverbandes entscheidet über die Verleihung von Raiffeisen-Ehrennadeln unter Beachtung der in seinem Statut festgelegten Kriterien nach freiem Ermessen.

 

Raiffeisen-Ehrennadel in Gold

Die Raiffeisen-Ehrennadel in Gold kann jenen Personen verliehen werden, die durch langjährige hervorragende Tätigkeit im Südtiroler Genossenschaftswesen wesentlich zur Entwicklung von Genossenschaftsverbänden oder anderen genossenschaftlichen Einrichtungen auf Landesebene (Genossenschaften 2. Grades) in führender Stellung beigetragen haben. Die Raiffeisen-Ehrennadel in Gold kann ausnahmsweise auch an Persönlichkeiten verliehen werden, die nicht Exponenten einer genossenschaftlichen Organisation sind, sich jedoch außergewöhnliche Verdienste für das Südtiroler Genossenschaftswesen erworben haben. Die Übergabe der Raiffeisen-Ehrennadel in Gold erfolgt in der Regel durch den Verbandsobmann anlässlich der Vollversammlung des Raiffeisenverbandes.

Raiffeisen-Ehrennadel in Silber

Die Raiffeisen-Ehrennadel in Silber kann an jene Personen verliehen werden, die durch langjährige Tätigkeit und besondere Leistungen zur Entwicklung von Genossenschaftsverbänden und/oder von Einzelgenossenschaften beigetragen haben. Für die Verleihung der Raiffeisen-Ehrennadel in Silber kommen in der Regel nur Personen in führender Stellung in Frage. Die Raiffeisen-Ehrennadeln in Silber und in Bronze können auch anlässlich von Vollversammlungen oder Feierstunden der Genossenschaften, die darum angesucht haben, vom Verbandsobmann oder von einer anderen von ihm hiezu beauftragten Person übergeben werden. Für die Verleihung der Raiffeisen-Ehrennadeln in Silber und in Bronze steht den unter Artikel 3 des Verbandsstatutes genannten Mitgliedskörperschaften oder deren Verwaltungs- oder Aufsichtsräten ein Antragsrecht zu. Die jeweiligen Anträge müssen ausreichend begründet sein.

Raiffeisen-Ehrennadel in Bronze

Die Raiffeisen-Ehrennadel in Bronze kann jenen Personen verliehen werden, die in langjähriger anerkennenswerter Tätigkeit in Genossenschaftsverbänden und/oder Einzelgenossenschaften zur Bewältigung der genossenschaftlichen Aufgaben beigetragen haben. Die Raiffeisen-Ehrennadeln in Silber und in Bronze können auch anlässlich von Vollversammlungen oder Feierstunden der Genossenschaften, die darum angesucht haben, vom Verbandsobmann oder von einer anderen von ihm hiezu beauftragten Person übergeben werden. Für die Verleihung der Raiffeisen-Ehrennadeln in Silber und in Bronze steht den unter Artikel 3 des Verbandsstatutes genannten Mitgliedskörperschaften oder deren Verwaltungs- oder Aufsichtsräten ein Antragsrecht zu. Die jeweiligen Anträge müssen ausreichend begründet sein.

 

Antragsformular