Ausbildung Bankkaufmann/-frau

Die Ausbildung zum Bankkaufmann bzw. zur Bankkauffrau bietet neben einer formalen Ausbildung an der Berufsschule auch eine „maßgeschneiderte“ Ausbildung im Hinblick auf die Erfordernisse am Arbeitsplatz.

Die Höhere Lehre Bankkaufmann/Frau richtet sich an Personen, die bereits eine Erstausbildung absolviert haben und eine weiterführende Spezialisierung, eine Zusatzqualifikation erwerben wollen. Die Erstausbildung kann der Abschluss einer Oberschule, einer mindestens 3-jährigen Fachschule oder einer anderen Lehre sein.

Maßgeschneiderte Ausbildung

Das wichtigste Charakteristikum der Höheren Lehre ist, wie bei der traditionellen Lehre, die Verbindung zwischen Lernen im Betrieb, am Arbeitsplatz und formales Lernen in Kursform an der Berufsschule bzw. an einer anderen Bildungseinrichtung (duale Ausbildung). Dieser Lehrberuf kann bis zu einem Höchstalter von 25 Jahren abgeschlossen werden. Der Vorteil der dualen Ausbildung ist, dass der Lehrling im Betrieb eine „maßgeschneiderte“ Ausbildung im Hinblick auf die Erfordernisse an einem spezifischen Arbeitsplatz erhält.

Lehre an der Berufsschule

Die formale Ausbildung findet an der Landesberufsschule Handel und Grafik Gutenberg in Bozen statt. Gemäß Lehrlingsgesetz beträgt die formale Ausbildung 200 Stunden pro Jahr und ist wie folgt eingeteilt: 

  • 200 Stunden transversale Kompetenzen,
  • 200 Stunden berufsspezifische Kompetenzen,
  • 200 Stunden unternehmensspezifische Kompetenzen (100 Stunden für  die Ausarbeitung einer Facharbeit und 100 Stunden für unternehmensinterne Schulung)

Module:

  • Arbeitsrecht, Lehrlingswesen, Arbeitssicherheit
  • Schlüsselkompetenzen: Arbeitsorganisation, Zeit- und Selbstmanagement, Kommunikation, Kompetenzmanagement
  • Einführung Bankwesen
  • Zahlungsverkehr
  • Rechtsbereich
  • Betriebswirtschaft
  • Finanzmathematik
  • Verhalten/Verkauf
  • Versicherung
  • EDV
  • Betriebswirtschaft
  • Bankensystem und Bankdienstleistungen
  • Sprachunterricht
  • Sicherheit am Arbeitsplatz
  • Betriebsspezifisches Modull
  • Facharbeit

Lehrabschlussprüfung

Die Lehrlingsausbildung schließt am Ende der Lehrzeit mit einer Abschlussprüfung vor einer Kommission ab. Bei der Lehrabschlussprüfung präsentiert der Lehrling seine Facharbeit und erörtert mit der Kommission fachlichspezifische Fragen.

Mehr zum Berufsbild Bankkaufmann/-frau
Landesberufsschule Handel und Grafik Johannes Gutenberg Bozen