Die Menschen im und um den Verband

An dieser Stelle möchten wir Ihnen jene Menschen vorstellen, die den Raiffeisenverband führen, mit dem Verband zusammenarbeiten oder in regem Kontakt stehen, im Raiffeisenverband in diversen Funktionen tätig sind.

Die Personen, die zu Wort kommen, erzählen Ihnen von der Arbeit im und mit dem Raiffeisenverband. Schauen Sie hier immer wieder mal rein, um mehr über die Personen zu erfahren: Die Seite wird laufend erweitert.


Angelika Oberhofer

Mitarbeiterin der Abteilung Unternehmensberatung Banken

 „Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“(Henry Ford)

RVS: Angelika, was hat dich als „Puschtrarin“ nach Bozen verschlagen? 

Die Lust auf Veränderung und die Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung. Ich habe acht Jahre in der Volksbank gearbeitet und war danach sieben Jahre in der Raiffeisenkasse Vintl tätig. In dieser Zeit habe ich ein berufsbegleitendes Wirtschaftsstudium mit Vertiefung Unternehmensführung, Controlling und Finance am Management Center in Innsbruck erfolgreich abgeschlossen. Dieses neu erworbene Kow How wollte ich praktisch anwenden und nun arbeite ich seit einigen Monaten im Raiffeisenverband,  in der Hauptabteilung Bankwirtschaft - Unternehmensberatung Banken. 

Was sind die Aufgabenschwerpunkte deiner Tätigkeit? 

Ich arbeite im Fachbereich Controlling und beschäftige mich vorwiegend mit den ROI-Workshops, welche semestral in den Raiffeisenkassen durchgeführt werden. Zu  meinen Aufgaben gehört auch die Vorbereitung der monatlichen Ergebnisvorschaurechnungen der einzelnen Raiffeisenkassen. Zusätzlich arbeite ich in den verschiedenen Fachbereichen wie Organisation, Personal, Risiko, Strategie, Vertrieb und Research unterstützend mit. Dabei handelt es sich beispielsweise um Fusionsstudien, Reorganisationen von Raiffeisenkassen, Umfragen bei Mitarbeitern und Kunden u.a.m.

Welche Erfahrungen aus der Raiffeisenkasse kannst du dabei einbringen? 

Durch meine langjährige Berufserfahrung am Schalter und in der Kundenberatung kenne ich den „Marktplatz“ des Bankgeschäftes sehr gut. Ebenso die bankinternen Arbeitsprozesse bzw. das klassische Tagesgeschäft. Dieses Wissen und die operativen Erfahrungen schaffen mehr gegenseitiges Verständnis, auch in unserer Abteilung. Dies macht sich besonders bei Marktanalysen bzw. daraus abgeleiteten Optimierungsmaßnahmen positiv bemerkbar, da man Realitäten mit Zahlen allein nicht objektiv genug darstellen kann. 

Was gibt es über die „private Angelika“ zu berichten? Hast du ein Steckenpferd? Wie verbringst du deine Freizeit? 

Ich tanze für mein Leben gerne und verbringe meine Wochenenden gerne auf dem Tanzparkett. Vor drei Jahren habe ich eine professionelle Tanzausbildung gemacht und bin schließlich in Mailand zur staatlich geprüften Tanzlehrerin in den Kategorien Bronze, Silber und Gold ausgezeichnet worden. Es macht mir sehr viel Freude mein Wissen weiterzugeben und meine Begeisterung und Passion für das Tanzen mit anderen zu teilen. Ich gehe auch sehr gerne wandern. Sommer wie Winter faszinieren mich die Berge. Meine Ausflüge nutze ich auch gerne zum Fotografieren. Dabei faszinieren mich oft die kleinsten Lebewesen und Pflanzen, an denen die meisten nur vorbeiwandern, ohne sie zu sehen. Auch die Kultur hat es mir angetan:  ich liebe Theateraufführungen, Kabaretts und Musicals.